Miniolympiade der Vorschulkinder

SiegerehrungAlle strahlen bei der Siegerehrung.

Bad Düben. Am zweiten Juniwochenende gingen die Mädchen und Jungen der TV90-Vorschulgruppe 1 bei drer traditionellen Miniolympiade an den Start. Diana Apitzsch hatte mit ihrem Übungsleiter- und Helferteam verschiedene Stationen aufgebaut. Die Kinder mussten u.a. balancieren, hangeln, klettern, springen und sich über die Bank ziehen. Alle hatten viel Spaß und strengten sich richtig doll an. Als Belohnung gab es bei der Siegerehrung für alle eine Urkunden und eine Medaille.

Schaut Euch hier 10 Bilder der Miniolympiade der TV90-Vorschulgruppe 1 an.

Sächsische Landesliga 1. Wettkampf in Markkleeberg

Team
TeamUnsere beiden Landesligateams.

Markkleeberg. Am zweiten Juniwochenende fand in Markkleeberg der Auftakt der Sächsischen Turn-Landesliga statt. Unser TV90 ging mit einer Lk2 und einer Lk3 Mannschaft an die Geräte. Das Lk2-Team mit Florentine Heimpold, Charlotte Blaas, Fabi Runzer, Emily Janssen, Laura Henger, Anna Mannke, Josie Eckenigk und Marie Rahn turnte gut durch und ließen nur am Balken ein paar Zähler liegen. Am Ende belegten sie mit 150,35 Pkt. den 3. Platz und holten 10 Score-Points.

Unsere Lk3-Auswahl mit Nele Liss, Jasmin Schmidt, Betty Sehmisch, Anna Michael und Emma Köckeritz musste krankheitsbedingt auf Annika Sachse verzichten und auch Betty Sehmisch konnte aufgrund einer Verletzung nur am Stufenbarren turnen. Trotzdem zeigten die Mädels, die zu den Jüngsten im Wettkampf gehörten, einen guten Wettkampf. Am Ende belegten sie mit 145,85 Pkt. den 7. Platz und erhielten zwei Score-Points. Jetzt heißt es auch, in den Sommerferien ein bisschen am Ball zu bleiben. Am 15. September gibt es die zweite Runde in der Sächsischen Landesliga in Chemnitz.

Vielen Dank unseren Kampfrichtern Anke, Jane, Neele und Celine sowie den Trainern Elisa Ertel und Steffen Brost und den Eltern, die als Schlachtenbummler dabei waren.

Schaut Euch hier 17 Bilder vom 1. Wettkampf der Sächsischen Landesliga in Markkleeberg an.

nach oben nach oben

Turnjungs starten beim Heidecup

Heidecup bei den TurnjungsHeidecup bei den Turnjungs.

Bad Düben. 14 Jungen des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben hatten jetzt ihren 2. Wettkampf zum 19. Turn-Heidecup 2024. Auch wenn hier und da noch so manches Knie oder eine Zehe krumm war, sah man schon viele Verbesserungen gegenüber des ersten Wettkampfes im März.

Ergebnisse

Ak7:
1. Robin Noack 46,00 Pkt.,
2. Emil Nauditz 45,95 Pkt.,
3. Moritz Bielstein 45,55 Pkt.,
4. Lennard Beck 44,10 Pkt.,
5. Fritz Richter 43,80 Pkt.,
6. Felix Heinze 43,40 Pkt.,
7. Miguel Masur 43,35 Pkt.,
8. Enno Cruciger 41,75 Pkt.,
9. Jack Fischer 37,05 Pkt.

Ak8/9:
1. Oskar Reißer 61,20 Pkt.,
2. William Reichardt 59,55 Pkt.,
3. Jan Küster 58,55 Pkt.,
4. Lukas Köhler 57,20 Pkt.

Lk4:
1. Felix Küster 45,50 Pkt.

Herzlichen Glückwunsch!

nach oben nach oben

Sparkassen Kinder- und Jugendspiele im Gerätturnen in Oschatz

Erfolg in OschatzDie Bad Dübener waren in Oschatz erfolgreich.

Oschatz. Mit über 50 Turnerinnen ging der TV Blau-Gelb Bad Düben in der Rosentalsporthalle an die Geräte. Insgesamt waren über 100 Aktive aus Oschatz, Mügeln und Eilenburg am Start. Am Ende gewannen die Blau-Gelben 20 Medaillen.

Gold

Fine Preßler, Ella Sommer, Helen Strehlitz, Ewa Iwaschenkow, Celine Georgie, Nele Liß, Charlotte Blaas, Emily Janssen, Laura Henger, Florentine Heimpold

Silber

Lina Wagner, Elisabeth Kleiner, Stella Haubold, Mia Oehlrich, Emma Köckeritz, Annika Sachse

Bronze

Lea Aley, Martha Krause, Frieda Heimpold, Fabiane Runzer

Allen Gewinnern und Platzierten herzlichen Glückwunsch!

nach oben nach oben

Tolles Stadtfest Bad Düben mit viel Sonnenschein

Unser Bühnenprogramm beim Stadtfest.Unser Bühnenprogramm beim Stadtfest.

Bad Düben. Mit unserer Kinderbewegungswelt Purzelbaum nahmen wir am Wochenende zum ersten Mal an der Aktivmesse im Rahmen des Bad Dübener Stadtfestes teil. Den ganzen Tag wurde bei Sonnenschein und nicht wie die angekündigten Unwetter, auf unserem aufgebauten Parcour herumgetobt. Unsere Turnerinnen Annika und Jasmin unterstützten Purzelbaum--Chefin Diana Apitzsch und Vereinsvorsitzenden Steffen Brost. Ein weiteres Highlight war unsere kleine Turn- und Tanzshow auf der Marktbühne. Dort präsentierten unsere Mädels der Abt. Dance sowie Fabi, Laura und Emily von den Turnerinnen ihre Tänze. Zum Abschluss gingen noch unsere Kindermannschaft mit Mika, Johanna und Emilia sowie Simone, Christiane, Alex und Lars bei der Teamstaffel an den Start. Die Kinder wurden Dritte und der Erwachsenen Sechster. Herzlichen Glückwunsch!

Schaut Euch hier 20 Bilder vom Stadtfest in Bad Düben an.

Die größte Reise ihres Lebens

Die größte Reise ihres Lebens.Emily, Fabi und Annika (v.l.) gehen in den Sommerferien auf die bisher größte Reise ihres Lebens.

Bad Düben. Die Aufregung bei den Turnerinnen Emily Janssen, Fabiane Runzer und Annika Sachse steigt so langsam. Denn die drei Teenager aus Bad Düben fiebern der bisher größten Reise ihres Lebens entgegen. Das Ziel ihrer Unternehmungen in den Sommerferien ist der Gymnastic-Club Swakopmund in Namibia. Dorthin hat ihr Verein, der TV Blau-Gelb 90 Bad Düben, seit fünf Jahren freundschaftliche Beziehungen. "So weit war ich noch nie von zu Hause weg. Es wird bestimmt ein großes Abenteuer", sagte die 14-jährige Annika Sachse. Doch bevor es in die Flieger nach Afrika geht, müssen zahlreiche Spenden sortiert und verpackt werden. "Es gehen unter anderem Turnsachen, Malhefte, Buntstifte und Gummibärchen mit auf die Reise. Das haben wir im Verein in den vergangenen Wochen gesammelt und hoffen, das sich unsere namibischen Turnfreunde über unsere Mitbringsel freuen", so Fabiane Runzer weiter. Vor fünf Jahren wurden die Bad Dübener Geräteakrobaten durch den ehemaligen DDR-Nationalturner Bernd Jäger auf den afrikanischen Turnverein aufmerksam. Jäger half dort vier Wochen lang als Trainer aus und berichtete anschließend auf verschiedenen Plattformen in den Sozialen Medien über seine Erlebnisse. Der mehrmalige DDR-Meister im Turnen und Erfinder des Jägersaltos berichtete unter anderem, das es den Sportlern in Südwestafrika an vielen fehle. Die Bad Dübener entschieden spontan zu helfen. Doch Corona machte ihnen 2020 einen ersten Trip nach Afrika zunichte. Erst 2022 wurden die ersten beiden Besuche realisiert. "Seitdem herrscht ein enger freundschaftlicher Austausch. Bei unseren beiden Besuchen wurden wir sehr herzlich aufgenommen und es gab von Anfang an keine Berührungsängste", erzählte Kampfrichterin Anke Heinicke. In Namibia selbst freut man sich schon auf die Nordsachsen. "Die Sportler aus Bad Düben sind immer willkommen. Zweimal waren sie ja schon bei uns. Wir haben gemeinsam trainiert und ihnen schon ein bisschen von unserem wunderschönen Land gezeigt", sagte Dione Dichtl vom Gymnastic-Club Swakopmund. "Das wollen wir auch in diesem Jahr fortsetzen." Aktuell basteln die Blau-Gelben noch an der einen oder anderen Überraschung, die mit nach Namibia gehen soll. So gestalteten sie unter anderem ein buntes Kindergartenschild für die Townships. "Der Turnclub in Swakopmund betreut noch einen Kindergarten in dem Armenviertel der Stadt. Dorthin geht auch ein Teil unserer Spenden wie Malbücher und Stifte. Und da der kleine Kindergarten bisher kein Eingangsschild hat, haben wir gleich mal eins entworfen. Das werden wir auch mitnehmen", berichtete Emily Janssen.

nach oben nach oben

Sportliche Senioren treffen sich in Bad Düben

Bewegte Eröffnung in Bad Düben.Bewegte Eröffnung in Bad Düben.

Bad Düben. Am 8. Mai war unser TV Blau-Gelb 90 Bad Düben Ausrichter der Nordsächsischen Kreisseniorenspiele 2024 in Bad Düben. Nach einer bewegten Eröffnung mit Evelin Cedel vom gastgebenden TV90 und einer Begrüßung der Präsidentin des KSB Nordsachsen, Elke Müller sowie Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster ging es für die 150 Teilnehmer aus zwölf Vereinen los. Es gab eine Wanderung zur Burg, Nordic Walking, verschiedene Stationen, Stuhlgymnastik, Geschicklichkeitstest und vieles mehr. Alle Teilnehmer hatten einen tollen Tag mit sportlichem Touch.

Vielen Dank an den KSB Nordsachsen, Bundespolizeiabteilung, Stadt Bad Düben, Schützengilde Bad Düben, Freiwillige Feuerwehr Bad Düben, Stadtführer Torsten Gaber und den Helfern des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben. Für das leibliche Wohl geht ein Dankeschön an die Fleischerei Böttge sowie die Seniorenfrauen des TV90 für die leckeren Kuchen.

Schaut Euch hier 17 Bilder der sportlichen Senioren in Bad Düben an.

nach oben nach oben

Charlotte und Emily lassen die Bad Dübener jubeln

Charlotte Blaas gewann Bronze in Chemnitz.Charlotte Blaas gewann Bronze in Chemnitz.

Chemnitz. Zwei Bronzemedaillen, zwei sechste und zwei elfte Plätze waren die Ausbeute der Turnerinnen vom TV Blau-Gelb 90 Bad Düben bei den Turn-Sachsenmeisterschaften in Chemnitz. Und dabei hatten die Blau-Gelben gar nicht wirklich damit gerechnet. "Die Bezirksmeisterschaft als Qualifikation für Chemnitz, war nicht optimal gelaufen. Deswegen war unser Vorhaben auch entsprechend überschaubar. Top-Ten-Plätze wurden als Ziel herausgegeben", sagte Chefkampfrichter und Trainerin Anke Heinicke. Doch die drei Wochen zwischen beiden Wettkämpfen nutzte die Bad Dübener Riege intensiv für das Training. Allen voran Emily Janssen, Vorjahres-Vize-Sachsenmeisterin der Leistungsklasse (Lk) 3. Aber auch Vereinskameradin Charlotte Blaas zeigte sich in guter Verfassung, als sie jetzt in Chemnitz antraten. "Nur nicht vom Balken fallen. Das ist die halbe Miete", erklärte Sechstklässlerin Charlotte. Seit September 2015 gehört die heute Elfjährige zum Turnverein. "Ich habe im Vorschulturnen angefangen. Das hat mir viel Spaß gemacht. Später kam ich dann in das richtige Gerätturnen. Bis heute habe ich dort viel Spaß. Turnen ist mein Leben, weil wir viel erleben, tolle Wettkämpfe machen und einfach ein gutes Team sind. Außerdem habe ich hier meine Freunde", kennt Charlotte die Vorzüge. Schon im vergangenen Jahr bewies die Elfjährige, das mit ihr in Zukunft zu rechnen ist. Sie wurde bei der Landesmeisterschaft Vierte und setzte in diesem Jahr ihrer Karriere eine bronzene Krone in der Lk 3 der Altersklasse (Ak) 12/13 auf. "Charlotte hat einen tollen Wettkampf hingelegt. Mit minimalen Reserven am Stufenbarren. Eine fehlerfreie Stufenbarrenkür hätte vielleicht Silber oder sogar Gold bedeutet. Denn der Rückstand zum obersten Podestplatz waren nur vier Zehntel", so der Trainer. Emily Janssen machte es ihrer jüngeren Vereinskameraden in der Lk3 AK 14/15 gleich und konnte ebenfalls Bronze gewinnen. Den größten Clou hätte die Jüngste holen können. Die zehnjährige Nele Liß vergab in der Lk3 bis 11 Jahre aber am Balken ihre großen Chancen, durch dreimaliges unfreiwilliges Absteigen. Ansonsten leistete sich die Turnerin keine größeren Patzer. Der Lohn war am Ende mit Platz sechs doch etwas überraschend. "Ein Sturz weniger und sie hätte schon auf dem Podest gestanden", weiß Anke Heinicke. Aber auch die anderen Bad Dübener Turnerinnen kämpften sich tapfer durch den Vierkampf. Florentine Heimpold wurde Sechste in der Lk2 der 12/13-Jährigen und Laura Henger (Lk2 AK 16/17) sowie Anna Mannke (Lk2 Ak18-29) wurde jeweils Elfte.

Schaut Euch hier 32 Bilder der Turn-Sachsenmeisterschaft in Chemnitz 2024 an.

nach oben nach oben

TV90-Laufgruppe erfolgreich an der Ostsee

Die TV90-Laufgruppe auf dem Darß

Wiek. Erfolgreich sind am Wochenende die kleinen und großen Teilnehmer unseres TV Blau-Gelb 90 Bad Düben beim 19. Darß-Marathon in Wiek auf Fischland Darß an den Start gegangen. Zwei Tage lang gab es die unterschiedlichsten Läufe von 350 Meter Bambinilauf über 1,5, 4,5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon. Obwohl sich das ganze Wochenende die Sonne bei nahezu blauem Himmel zeigte, blies der Wind recht kühle Temperaturen um die fünf Grad auf die Läuferinnen und Läufer. Dennoch kamen alle kleinen und großen Akteure gut über die Strecke und verdienten sich ihre Finishermedaille.

1,5 km
18. Johanna Kühnel 6:24 min.

10 km
69. Lars Hienzsch 56:21 min.
41. Christiane Kühnel 58:10 min.

21,1 km Lauf
Simone Kanitz 2:08,34 h
Steffen Brost 2:11,38 h
Petra Rücker 2:14,53 h
Christiane Freudenthal 2:27,20 h
Carola Rabe 2:43,39 h
Manuela Klemm 2:56,34 h

21,1 km Walking
Ullrich Bresch 2:47,38 h

Schaut Euch hier 23 Bilder vom 19. Darß-Marathon 2024 an.

Sieben Blau-Gelbe qualifizieren sich für Turn-Sachsenmeisterschaft

Sieben Turnerinnen
Sieben TurnerinnenSieben Turnerinnen gehen beim Sachsenfinale in Chemnitz an die Geräte.

Bad Düben. Ende gut alles gut? Nicht so ganz. Obwohl sich die Turnriege des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben bei der Bezirksmeisterschaft in Leipzig sich mit den sieben Turnerinnen Nele Liß, Charlotte Blaas, Emily Janssen, Fanbiane Runzer, Laura Henger, Florentine Heimpold und Anna Mannke für die am 4. Mai in Chemnitz stattfindenden Sachsenmeisterschaften qualifizierte, wäre noch viel mehr drin gewesen. "Am Stufenbarren versagten unseren Mädels diesmal die Nerven. Eigentlich unser Topgerät. Aber diesmal klappte hier nicht viel. Einige unserer Turnerinnen ließen hier ihre sichere Qualifikation für Chemnitz liegen", fasste Bad Dübens Kampfrichterin Anke Heinicke zusammen. Auch die Mädels selber schauten nach der Siegerehrung alles andere als glücklich aus. "Keine Ahnung, was heute los war. Das ging in die Hose", weiß Betty Sehmisch, die mit Platz sieben haarscharf an der Qualifikationshürde vorbei schrammte. Lediglich am Balken konnten die Bad Dübener glänzen. Zeigten Sicherheit auf dem zehn Zentimeter breiten und fünf Meter langen Turngerät gewohnte Sicherheit. Doch das reichte am Ende dann nicht mehr für alle, denn nur die besten sechs Sportler jeder Leistungsklasse gehen beim Landesfinale an den Start.

Ergebnisse

Lk4 bis 11 Jahre:
2. Mira Saitenmacher 47,65 Pkt.

Lk4 AK16/17:
5. Celine Georgi 46,70 Pkt.

Lk3 bis 11 Jahre:
5. Nele Liss 46,45 Pkt.

Lk3 AK 12/13:
5. Charlotte Blaas 48,35 Pkt.,
7. Betty Sehmisch 47,75 Pkt.,
10. Emma Köckeritz 46,85 Pkt.,
13. Anna Lucia Michael 46,10 Pkt.,
14. Jasmin Schmidt 44,90 Pkt.

Lk3 AK14/15:
3. Emily Janssen 48,25 Pkt.,
4. Fabi Runzer 48,20 Pkt.

Lk3 AK 16/17:
5. Laura Henger 46,25 Pkt.

Lk2 AK12/13:
4. Flori Heimpold 46,00 Pkt.

Lk2 AK18-29:
4. Anna Mannke 50,35 Pkt.

nach oben nach oben

19. Turn-Heidecup in Bad Düben

19. Turn-Heidecup 2024 gestartet19. Turn-Heidecup 2024 gestartet.

Bad Düben. Am vorletzten Märzwochenende fand in Bad Düben der 1.Wertungswettkampf zum 19.Turn-Heidecup 2024 statt. 95 Turnerinnen und Turner vom Gastgeber TV Blau-Gelb 90 Bad Düben, SV Lok Eilenburg und SG Döllnitztal Mügeln gingen an die Geräte. Für unsere Blau-Gelben war es ein willkommener Test für die in drei Wochen in Leipzig stattfindenden Bezirksmeisterschaften, wo wir möglichst viele Qualifikationsplätze für die Sachsenmeisterschaften am 4.Mai in Chemnitz schaffen wollen.

Ergebnisse (Top 3)

bis AK 7 weiblich (Pflicht)
1. Amadea Gegner (Eilenburg) 47,55 Pkt.
2. Maya Hemmerling (Bad Düben) 45,85 Pkt.
2. Sophie Habisch (Eilenburg) 45,85 Pkt.

bis AK 9 weiblich (Pflicht)
1. Fine Preßler (Bad Düben 52,45 Pkt.
2. Lilly Habich (Eilenburg) 51,55 Pkt.
3. Helena Strehlitz (Bad Düben) 51,40 Pkt.

AK 10/11 weiblich (Pflicht)
1. Stella Haubold (Bad Düben) 54,60 Pkt.
2. Martha Krause (Bad Düben) 54,10 Pkt.
2. Elisabeth Kleiner (Bad Düben) 54,10 Pkt.

Lk 4 wbl. bis 11 Jahre (Kür)
1. Mira Saitenmacher (Bad Düben) 48,05 Pkt.
2.Maya Preßler (Bad Düben) 45,20 Pkt.
3. Frieda Heimbold (Bad Düben) 44,95 Pkt.

Lk 4 wbl. Ak 12/13 (Kür)
1. Paul Hantschmann (Eilenburg) 45,70 Pkt.
2. Stella König (Bad Düben) 40,75 Pkt.
3. Anni Törl (Bad Düben) 39.05 Pkt.

Lk 4 wbl. Ak 14/15 (Kür)
1. Leni Kletzsch (Bad Düben) 42,70 Pkt.

Lk 4 wbl. Ak 16/17 (Kür)
1. Celine Georgi (Bad Düben) 45,75 Pkt.
2. Hanna Zulauf (Bad Düben) 45,60 Pkt.

Lk 3 wbl. Ak 12/13 (Kür)
1. Emma Köckeritz (Bad Düben) 50,55 Pkt.
2. Charlotte Blaas (Bad Düben) 50,05 Pkt.
3. Anna Michael (Bad Düben) 49,60 Pkt.

Lk 3 wbl. Ak 14/15 (Kür)
1. Emily Janssen (Bad Düben) 52,30 Pkt.
2. Fabiane Runzer (Bad Düben) 50,40 Pkt.
3. Annika Sachse (Bad Düben) 50,30 Pkt.

Lk 2 wbl. (Kür)
1. Florentine Heimbold (Bad Düben) 49,75 Pkt.

bis AK 7 männlich (Pflicht)
1. Robin Noack (Bad Düben) 48,30
2. Emil Nauditt (Bad Düben) 46,45 Pkt.
3. Theodor Huth (Bad Düben) 44,80 Pkt.

bis AK 9 männlich (Pflicht)
1. Oskar Reißer (Bad Düben) 59,30 Pkt.
2. Jan Küster (Bad Düben) 59,15 Pkt.
3. William Reichardt (Bad Düben) 59,05 Pkt.
4. Lukas Köhler (Bad Düben) 56,65 Pkt.

Lk 4 männlich (Kür)
1. Felix Köhler (Bad Düben) 49,85 Pkt.

Schaut Euch hier 41 Bilder vom 19. Turn-Heidecup 2024 an.

nach oben nach oben

180. Stunden- und Halbstundenlauf

180. Stunden- und Halbstundenlauf

Bad Düben. Am Sonntag fand im Bad Dübener Kurpark unser 180.Stunden- und Halbstundenlauf statt. Seit 1990 gibt es die beliebte Laufserie mittlerweile. 27 Läuferinnen, Läufer und Walker gingen bei frühlingshaften Temperaturen an den Start. Schnellster war einmal mehr der Bad Dübener Matthias Rothe. Er lief 14 500 m. Auf die Plätze kamen Chris Steudel aus Bad Düben mit 10 600 m und Rennsteiglaufroutinier Wolfgang Nadler (TV90) mit 10 400 m. Bei den Frauen dominierte Simone Kanitz mit 9700 m vor Luisa Behrendt mit 9600 m und Christiane Kühnel (alle TV90) mit 9300 m. Schnellstes Kind war Mika Weimann mit 9600 m. Bei den Walkern war Ullrich Bresch (TV90) mit 8300 m der Schnellste. Auf die Plätze kamen Liane und Frieder Muschler (Böhlitz) und Stefan Eichelkraut (TV90) mit jeweils 6300 m.

31. Internationaler Turnpokal in Karlovy Vary

Die Bad Dübener turnten durch Karlovy VaryDie Bad Dübener turnten durch Karlovy Vary.

Karlovy Vary. Für acht Turnerinnen des Bad Dübener TV Blau-Gelb 90 ging es am ersten Märzwochenende nach Tschechien. Beim befreundeten TJ Slovan Karlovy Vary stand der Internationale Turnpokal auf dem Wettkampfplan. Seit vielen Jahren gehört der Wettkampf zum festen Jahresplan der Blau-Gelben. Insgesamt hatten sich 104 Turnerinnen aus Tschechien und Deutschland angemeldet. Geturnt wurde an Balken, Boden und Sprung. Die Bedingungen waren zwar nicht optimal, aber dennoch für alle die gleichen. Für die Bad Dübener war es ein willkommener Test auf dem Weg zu den Turn-Bezirksmeisterschaften Mitte April in Leipzig, wo es um die Qualifizierung für die Sachsenmeisterschaft geht. Der Auftritt der Blau-Gelben war vielversprechend, auch wenn vor allem am Balken noch ein wenig die Standfestigkeit trainiert werden muss. Denn gleich drei Turnerinnen mussten unfreiwillig das Gerät verlassen. Am Ende mischten die Sachsen vorn mit. In der Kategorie MZ belegte Mira Saitenmacher den 6.Platz und Nele Liss den 10. Rang. In der Kategorie SZ wurde Flori Heimpold Sechste, Charlotte Blaas Zehnte, Jasmin Schmidt 15. und Betty Sehmisch landete auf Platz 19. In der Kategorie JU konnte sich Emma Köckeritz auf Rang vier turnen und Anna-Lucia Michael wurde Fünfte. Nach dem Wettkampf ging es auf Stadtrunde durch Karlovy Vary, es wurden leckere Obladen probiert, Fotos geschossen und am Abend lecker in einem Altböhmischen Restaurant Knödel mit Gulasch gegessen.

Schaut Euch hier 34 Bilder vom Turnpokal in Karlovy Vary 2024 an.

nach oben nach oben

Frühjahrsputz in der Turnhalle

Fabi, Steffen und Annika schwangen den Besen in der TurnhalleFabi, Steffen und Annika schwangen den Besen in der Turnhalle.

Bad Düben. Am 2. Märzwochenende wurde unser Geräteteil einem ordentlichen Frühjahrsputz unterzogen. Alle Matten wurden aus dem Hallenteil herausgeräumt und gesäubert. Die große Bodenturnfläche sowie die Matten am Sprung, unterm Stufenbarren und Balken wurden gründlich gesaugt und vom Magnesia befreit. Auch der Hallenboden darunter wurde einer gründlichen Reinigung unterzogen. Jetzt sind wir startklar für den 1. Wettkampf beim 19. Turn-Heidecup am 23. März.

Dank an Annika, Fabi und Vereinschef Steffen fürs saubermachen!

nach oben nach oben