Wintercamp im Sportpark Rabenberg
9 Bilder ergänzt am 23.2.

TrainingsstundenJeden Vormittag starten die Trainingsstunden mit einer Balletteinheit.

Rabenberg. ür Florentine Heimpold waren es anstrengende Winterferien. Denn die Zwölfjährige verbrachte die zwei Wochen ausschließlich im Trainingscamp. Seit fünf Jahren trainiert die Fünftklässlerin drei Mal beim TV Blau-Gelb 90 Bad Düben Gerätturnen. "Ich liebe das Turnen. Dort sind auch viele meiner Freundinnen. Deswegen macht das auch so viel Spaß für mich", sagte Flori. Die Winterferien wird die Gymnasiastin aber nicht so schnell vergessen. Denn gleich zwei Trainingscamps absolvierte die Geräteakrobatin. "Ich war erst mit meiner Trainingsgruppe eine Woche in Portugal und danach noch mit meiner kleinen Schwester Frieda und meiner Mutti im Wintercamp Rabenberg", berichtete die Zwölfjährige. In Portugal lernte die Nachwuchshoffnung des TV90 viele neue Elemente und verbesserte ihre Chancen auf eine vordere Platzierung bei den anstehenden Landesmeisterschaften. "Flori gehört zu den Besten ihrer Leistungsklasse und hat berechtigte Hoffnung auf eine Qualifikation zu den Sachsenmeisterschaften und dann auch im Finale auf einen vorderen Platz. Sie ist trotz ihrer Zierlichkeit eine große Kämpferin mit viel Potential", schätzte Bad Dübens Kampfrichterchefin Anke Heinicke ein. Weil ihre siebenjährige Schwester Frieda die zweite Winterferienwoche mit ihrer Trainingsgruppe auf dem Rabenberg verbringt und Mutti Yvonne sie dorthin begleitet, musste auch Flori mit. "Flori darf dort natürlich einen Gang herunterschalten. Sie hat eine harte Trainingswoche in Portugal hinter sich. Sie darf den Trainern bei den Kleinsten assistieren und auch ein bisschen selber trainieren", so ihr Trainer. Für alle anderen 30 Turnerinnen ist die Rabenbergwoche ein großes Abenteuer. Neben täglichen Trainingseinheiten in der Turnhalle warten Wanderungen, Schwimmhalle und ein Ausflug ins Schaubergwerk Glöckl in Johanngeorgenstadt auf die Teilnehmer. Für Flori geht es indes in der kommende Woche weiter. Da wartet eine dreitägige Tour nach Tschechien auf sie und ihrer Turnkameradinnen. In Karlovy Vary wird dann um den Internationalen Pokal geturnt.

Schaut Euch hier 30 Bilder vom Wintercamp Rabenberg 2024 an (9 Bilder ergänzt am 23.2.).

Surfen im Februar? - Für Bad Dübens Turnriege kein Problem!
40 Bilder ergänzt am 19.2.

Flug nach PortugalDer Flug nach Portugal war für viele der Bad Dübener Turnriege eine Premiere. Eine Woche trainieren die Kurstädter an der Atlantikküste für kommende Wettkämpfe.

Bad Düben/Sangalhos. Das ging ja gut los. Wegen eines Streiks bei der Lufthansa bangten die Geräteakrobaten des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben diese Woche bis zuletzt um ihr Trainingscamp. Denn für 19 Turnerinnen und Trainer ging es dieses Mal nicht wie gewohnt ins verschneite Erzgebirge, sondern mit dem Flieger ins über 2700 Kilometer entfernte und 20 Grad warme Portugal. 90 Kilometer südlich von Porto, im beschaulichen Sangalhos, haben die Blau-Gelben für acht Tage ihr Trainingscamp aufgeschlagen. "Zwei Tage vor dem Abflug wurden unsere Flüge wegen des Streiks gestrichen. Dank des schnellen Handelns unseres Reisebüros konnten wir umbuchen und sind dann über Wien nach Porto geflogen", berichtete Trainerin Anke Heinicke. Besonders bei den jüngsten Turnerinnen war die Aufregung groß. Denn Charlotte, Jasmin und andere Sportler waren noch nie mit einem Flugzeug unterwegs. "Das war das erste Mal, das wir mit einem Flugzeug geflogen sind. Vor allem beim Start hat es im Bauch mächtig gekribbelt. Und von oben sieht die Welt ganz schön klein aus", erzählte Charlotte Blaas von ihren Erlebnissen über den Wolken. Trainiert wird in Portugal genauso wie auf dem Rabenberg. Jeden Tag sechs Stunden im hochmodernen CAR. Das ist eine Indoor-Radrennhalle mit einem riesigen Turnparcour im Inneren. Bereits in den vergangenen Jahren konnten die Blau-Gelben hier einige Trainingserfahrungen sammeln. "So etwas ist schon sehr toll. Die ganze Arena mit den vielen Möglichkeiten ist schon sehr beeindruckend. Viele Geräte sind über sogenannte Schaumgummigruben installiert, so dass bei einem möglichen Sturz vom Gerät nichts passiert und die Turnerinnen weich landen", ist Heinicke begeistert. Für Charlotte, Jasmin, Betty und ihre Trainingskameradinnen beginnt das Training jeden Morgen um neun Uhr und dauert mit einer Mittagspause bis 18 Uhr. "Wir haben vor unserer Abreise alle neue Bodenübungen choreografiert. Die werden hier weiter gefestigt, damit eine gewisse Routine reinkommt. Dazu trainieren wir noch viele Elemente wie den Durchschlagspagat mit Drehung und Saltis mit Körperlängsachsendrehungen", berichtete Charlotte Blaas. Nach den ersten drei Tagen gibt es für die Turnriege eine Belohnung für den täglichen Trainingsschweiß. Hotelbesitzer Lukas Gonzales schickt die Blau-Gelben auf Stadtbesichtigung nach Porto. Neben Stadtrundfahrt und Freizeit sollen die Bad Dübener die portugiesische Metropole am Fluss Douro genauer kennenlernen. Am Sonntag folgt nach einer Trainingseinheit noch eine Tour an den Atlantik. Dort dürfen die Bad Dübener, eingepackt im warmen Neoprenanzug, ein paar Runden im zehn Grad kalten Atlantik surfen.

Schaut Euch hier 159 Bilder vom Trainingscamp Portugal 2024 an (40 Bilder ergänzt am 19.2.).

nach oben nach oben

Die Kinderbewegungswelt Purzelbaum des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben startet mit Kursen

Plakat zur Kinderbewegungswelt

Bad Düben. Es ist endlich soweit. Wir starten im März mit Kursen, Kindergeburtstagen und Spielenachmittagen in unserer Kinderbewegungswelt "Purzelbaum" des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben in der Turnhalle Durchwehnaer Straße. Ab sofort können über unser Buchungsportal Kurse gebucht und Kindergeburtstage angefragt werden. Ein Raum voller Abenteuer, Spaß und Bewegung für Kinder von 2-10 Jahren. Die Kinderbewegungswelt ist ein einzigartiges Projekt im Landkreis Nordsachsen, das durch seine fest installierte Bewegungslandschaft allen Kindern, mit und ohne körperliche sowie geistige Beeinträchtigungen, die Möglichkeit bietet, sich vollkommen frei zu bewegen und die verschiedenen Herausforderungen zu entdecken. An Trampolinen, Schaumgummigrube, Kletterwänden, Turnmodulen, Feuerwehrrutsche und vielen anderen mehr wird die Freude an der Bewegung gefördert. Wir bieten feste, wöchentliche Kurse und offene Zeiten am Wochenende auch für Nicht-Mitglieder sowie die Möglichkeit Kindergeburtstage bei uns zu feiern. "Wir starten zunächst mit Kursen, die zehn Wochen lang laufen und jede Woche einmal besucht werden können. Zu Beginn bieten wir pro Woche sechs Kurse für unterschiedliche Altersgruppen an. Eine Übungseinheit dauert 45 Minuten. Zusätzlich wird es am Sonnabend eine sogenannten Family-Day geben, wo auch die Eltern oder Großeltern mitkommen dürfen. Auch Kindergeburtstage können dort angefragt werden. Im Buchungssystem findet man alles zu Preisen, Mitgliedschaften und so weiter", sagte Vereinsvorsitzender Steffen Brost.

Hinweis: Für die Nutzung der Kinderbewegungswelt sind dicke Socken oder Turnschläppchen ausreichend. Außerdem sind lange Sportsachen und eine Trinkflasche mitzubringen. Die Umkleiden befinden sich im Foyer der Turnhalle Durchwehnaer Straße.

Eure Ansprechpartner: Dianan Apitzsch, Telefon 0157-58514053 und Steffen Brost, Telefon 0172-7642682

nach oben nach oben

Wettkampfcheck vor Portugaltrip

Anna Mannke am BalkenAnna Mannke am Balken

Bad Düben. Auf die Bad Dübener Turnriege warten aufregende Wochen. In der ersten Februarwoche geht es für 20 Turnerinnen samt Trainer für eine Woche ins Trainingscamp nach Portugal. 90 Kilometer südlich von Porto schlagen die Blau-Gelben in der Gemeinde Sangalhos ihr einwöchiges Trainingscamp auf, um an ihren Elementen und Übungen zu feilen. Zurück in Sachsen, bleiben drei Tage, danach wartet bereits das alljährliche Wintercamp im Erzgebirge. Jetzt stand auch der erste Leistungstest in diesem Jahr im Kalender der Kurstädter. Beim 64. Meißner Hallenturnfest gingen die Bad Düben mit rund 200 Turnerinnen und Turnern aus ganz Deutschland an die Geräte. "Wir haben die vergangenen Wochen seit der Weihnachtsshow im Dezember genutzt, um an neuen Bodenchoreografien zu basteln. Es gibt eine Vielzahl von neuen Dingen die die Mädels trainieren. So haben wir Überschläge mit ganzen Längstachsendrehungen ins Programm aufgenommen, trainieren Rückwärtselemente am Balken, neue akrobatische Reihen am Boden und Flugteile am Stufenbarren", sagte Kampfrichterchefin und Übungsleiterin Anke Heinicke. Der Auftritt in Meißen war Licht und Schatten zugleich. Vor allem der Auftritt am Stufenbarren zauberte den Trainern die Sorgenfalten auf die Stirn. "Mit dem neuen Abstand zwischen den Holmen kommen noch nicht alle klar. Das haben wir aber im Blick", so Heinicke weiter. Erfreuliches brachte dafür der Boden und Balken zutage. Vor allem die beiden Wertungen von jeweils 13,30 Punkte für Anna Mannke sowie die 13,25 Pkt. für die Bodenkür von Laura Henger ließen aufhorchen. Aber auch alle anderen machten beim Meißner Auftritt einen guten Job. Auch wenn durch die Fehler der eine oder andere Top-Ten-Platz auf der Strecke blieb. Beste wurde bei den Bad Dübenerin die 17-jährige Annas Mannke in der Leistungsklasse 2 (28 Teilnehmer) mit Platz 7 und 50,35 Punkten. Ihr fehlten am Ende genau acht Zehntel zum Podest. In der Leistungsklasse 3 (60 Teilnehmer) belegte Laura Henger mit 48,60 Pkt. den zwölften Platz. Die weiteren Platzierungen: 27. Rieke Stein, 30. Emila Janssen, 36. Fabi Runzer, 47. Celine Georgie.

Schaut Euch hier 41 Bilder des 64. Meißner Hallenturnfests an.

nach oben nach oben

25. TV90-Neujahrslauf

25. TV90-NeujahrslaufNeujahrslauf im Bad Dübener Kurpark

Bad Düben. Sportlich wurde das Jahr am Nachmittag des Neujahrstages beim TV Blau-Gelb 90 Bad Düben eingeläutet. Knapp 20 Läuferinnen, Läufer sowie zahlreiche Walker machten sich beim 25. Neujahrslauf auf die Strecke durch den Kurpark. Bei gemütlichem Tempo zum Jahresauftakt wurde geplauscht und sich ausgetauscht.

Frieda, Flori und Emily erleben ein erfolgreiches Turnjahr in Bad Düben

Florentine, Frieda und EmilyFlorentine, Frieda und Emily erleben ihr bisher erfolg­reichstes Turnjahr.

Bad Düben. Stolz zeigen Turnerin Emily Janssen ihre Silbermedaille von den Sächsischen Meisterschaften und Florentine Heimpold sowie ihre Schwester Frieda ihre gewonnen Pokale vom Turn-Heidecup. Für das Trio des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben war das zurückliegende Turnjahr ein überaus erfolgreiches. Achtklässlerin Emily turnte schon ihr Leben gern zu Hause durch den Garten. Erst vor drei Jahren fand die 13-Jährige den Weg in den Turnverein. "Ich bin zuhause über die Wiese mit Überschlag und anderen Elementen gesprungen. Bis meine Eltern denn meine Talente versucht haben, irgendwie in eine vernünftige Bahn zu lenken. So stand ich dann im Sommer 2021 beim Turnverein in Bad Düben. Von Anfang an hat es mir dort gefallen. Seitdem trainiere ich dreimal die Woche dort", erzählte Emily. Vor allem der Balken ist das Lieblingsgerät des Teenagers. Und gleich bei ihrer ersten Landesmeisterschaft stand Emily auf dem Treppchen. "Das war mein bisher größter Erfolg. Jetzt versuche ich weiter hart zu trainieren. Vielleicht stehe ich dann irgendwann ganz oben. Und überhaupt ist das Vereinsleben bei uns sehr spannend. Wir sind viel unterwegs und erleben jede Menge", berichtete die Schülerin. Auch Florentine und ihre kleine Schwester Frieda sind beim TV90 angekommen. Die elfjährige Florentine turnt schon seit vier und ihre Schwester Frieda seit einem Jahr. "Ich liebe das Turnen. Hier habe ich meine Freundinnen und wir machen viel. Vor allem die Sommercamps und das Trainingslager im Winter liebe ich. Für das neue Jahr möchte ich mich für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Das Schönste wäre dann, dort eine Medaille zu gewinnen", erzählte Florentine. Und auch sonst waren die Blau-Gelben ziemlich erfolgreich unterwegs. Zu Buche stehen 41 Gold-, 32 Silber- und 17 Bronzemedaillen bei Wettkämpfen im In- und Ausland. Als einen Erfolg verzeichneten die Trainer auch die neun Qualifikationsplätze für die Sächsischen Einzelmeisterschaften. "Die Mädels haben sich alle weiterentwickelt und können mittlerweile mit den besten Turnerinnen im Land mithalten. Daran wollen wir auch im neuen Jahr anknüpfen", sagte Kampfrichterchefin Anke Heinicke. Neben den zahlreichen Wettkämpfen bestimmte auch ein attraktives Vereinsleben das Jahr. So gab es nicht nur Auftritte beim Stadtfest und in der Weihnachtsshow, sondern auch Feriencamps im Winter und im Sommer. Für 2024 stehen zahlreiche Höhepunkte an. Und einer ist gleich Anfang des Jahres. Denn da packen 20 Turnerinnen und Trainer ihre Koffer für ein Trainingscamp in Portugal. Ins neue Wettkampfjahr starten die oberen Leistungsklasse zudem am letzten Januarwochenende beim Meißner Hallenturnfest und der jüngere Nachwuchs beim Internationalen Karlovy Vary-Cup Anfang März in Tschechien.

nach oben nach oben

Rewe-Karte erfolgreich - Supermarkt überreicht Geld!

Rewe-Karte

Bad Düben. Als kleine Weihnachtsüberraschung rief dieser Tage unser Sponsor André Kniesche vom Bad Dübener Rewe-Supermarkt an. Er überreichte dem Vorstand den ersten Erlös, in Höhe von über 600 Euro, aus den ersten drei Monaten Rewe-Karte. Seit August kaufen unsere Vereinsmitglieder, Familien, Förderer und Freunde unseres TV90 mit der Rewe-Karte ein. Von jedem Einkauf fließt seitdem ein Prozent auf unser Vereinskonto. Vielen Dank für die Unterstützung und geht alle fleißig weiter bei REWE einkaufen!

Rewe-Karte

nach oben nach oben

Hinter den Kulissen unserer Weihnachtsshow

Blick hinter die KulissenEin Blick hinter die Kulissen unserer Show.

Bad Düben. Es war nicht nur ein bunter Trubel vor, sondern auch hinter den Kulissen unserer Weihnachtsshow. Schon am Sonnabend ging es mit einem Lkw voller Geräte an der Turnhalle zum Aufbau im Heide Spa los. Den Vortag nutzten wir aber nicht nur zum Aufbau, sondern auch für intensive Proben auf der Bühne. Den ganzen Tag wurde am Programm gefeilt, Computer für die Animation mit einem großen LED-Bildschirm vorbereitet und vieles mehr. Dann war der große Tag da. Über 100 kleine und große Akteure der Show drängelten sich in den Räumen neben der Bühne. Da wurde geschminkt, Haare gemacht, Kostüme auf den letzten Drücker fertiggestellt und noch einmal der Tanz durchgegangen. Der Raum unserer Vorschulkinder glich eher einer Kinderspielewelt, denn es galt die Kleinsten den ganzen Tag über ruhig zu halten. Unsere Seniorenriege bot in der Mühlenstube ein super leckeres Büfett an. Das wurde von allen Muttis und Omas unserer Turnkinder zusammengestellt. Nach zwei Shows waren alle begeistert. Alles hat geklappt und die Zuschauer begeistert. Vielen Dank an alle Helfer, Trainer, Muttis und Vatis, Omas und Opas die uns vor und hinter den Kulissen unterstützt haben, dem Geräteteam, dem Blumengeschäft Steffi Noack für die tolle Dekoration, Peter Schönberger von Sachsenfeuerwerk für das funkelnde Finale, Liebig Ton Wittenberg für den LED-Bildschirm sowie an Reneé und Holger von der MKarambolagegroup für die professionelle Begleitung mit Ton und Licht. Ein Dankeschön geht auch an das Heide Spa für eine reibungslose Zusammenarbeit. Und ein großer Dank an die vielen Spenden, die wir im Laufe des Abends von unseren Sponsoren, Freunden und Eltern bekommen haben.

Schaut Euch hier auf 34 Bilder den Trubel hinter den Kulissen an.

nach oben nach oben

20. Jubiläumsshow "Disco, Disco" im Heide Spa

FinaleEin feuriges Finale bei der 20. Weihnachtsshow im Heide Spa.

Bad Düben. Zum 20. Mal lud unser TV Blau-Gelb 90 Bad Düben zu seiner Weihnachtsshow "Disco, Disco" ins Heide Spa ein. Wochenlang hatten die über 100 kleinen und großen Akteure aus den Abteilungen. Vorschule, Gerätturnen und Dance für ihren großen Auftritt geübt. Charmant führte unsere Turnerin Kim Stein wie immer durchs Programm, das mit einer Technoparty begann. Thoralf war in the House und legte auf. Alle Sportler tanzten wild durch das Heide Spa. Traditionell machten unsere Vorschulknirpse, diesmal sogar in zwei Gruppen, den traditionellen Beginn der Show. Sie tanzten erst als Glühwürmchen über die Bühne, ehe sie zur Zooparty gingen. In den rund 100 kurzweiligen Minuten waren viele Figuren auf der Bühne zu sehen. So tanzte nicht nur Pippi und ihre Technotanten sondern auch Michael Jackson machte seinen legendären Moonwalk auf der Bühne. Außerdem gab es eine Monsterparty, Cheerleaders traten auf, es wurde eine Dschungelparty gefeiert, Pyramiden gebaut und die Männerformation sorgt zum Abschluss mit den Mädels aus der Danceabteilung für großen Applaus. Bei zwei Turnblock im Programm gaben die Jungen und die Mädchen einen Einblick ins Gerätturnen. Es waren Überschläge, Saltis, Übungen am Stufenbarren, Balken, Boden, den Ringen und am Pauschenpferd zu sehen. Interessant waren zwei kurzweilige Rückblicke auf 20 Jahre Weihnachtsshow, die über unsere riesige LED-Wand flimmerte. Den finalen Schluss bildete wie immer der Weihnachtsmann und der Grinch sorgte noch für eine feuriges Finale.

Schaut Euch hier 46 Bilder der 20. Jubiläumsshow an.

Kinderbewegungswelt Purzelbaum eröffnet

Kinderbewegungswelt Purzelbaum eröffnetDie Leiterin der Abteilung Vorschulturnen des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben Diana Apitzsch schneidet mit Emil Nauditt und Laura Ulrich das symbolische Band zur Eröffnung der Kinderbewegungswelt Purzelbaum durch.

Bad Düben. Die Vorschüler Laura Ulrich und Emil Nauditt durften gemeinsam mit der Leiterin der Abteilung Vorschulturnen, Diana Apitzsch, das symbolische Band bei der Eröffnung der Kinderbewegungswelt Purzelbaum des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben durchschneiden. Im Beisein zahlreicher kleiner und großer Gäste, darunter zahlreiche Stadträte, nahmen die Mädchen und Jungen die neue Sportattraktion in der Turnhalle Durchwehnaer Straße in Besitz. "Ich bin begeistert. Das ist richtig toll geworden", sagte SPD-Stadtrat Werner Wartenburger, der in Vertretung von Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster dabei war. Auch Susann Pfalz vom Bürgerkreis fand nur lobende Worte. "Das findet mit Sicherheit großen Anklang in unserer Stadt. So etwas hat bisher gefehlt", so Pfalz. Zwei Jahre hat die Planung dafür gebraucht. Auf knapp 100 Quadratmeter wurde die Kinderbewegungswelt mit Rollenrutsche, Sprossenwand, Airtrackbahn, Kletterwand, Kastenlandschaft, Kriechtunnel, Balancierstrecke und vieles mehr aufgebaut. "Es soll ein weiteres Sportangebot für die Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis zwölf Jahren unserer Stadt sein. Auch Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen finden hier tolle Möglichkeiten sich zu bewegen", sagte Wencke Stein vom Vorstand des TV90. Rund 30 000 Euro investierte der Turnverein in sein neues Projekt, was bereits im vergangenen Jahr beim simulmitmachfond ein Preisgeld von 10 000 Euro gewann. Und vor zwei Wochen gab es für das Projekt noch den Sächsischen Inklusionspreis. Jetzt startet bis Jahresende der Probelauf. Ab Januar sollen dann auch Nichtmitglieder, Kitas udn der Hort spielen und Spaß haben. "Da die Nichtmitgliederversicherung erst ab Januar gilt, werden wir bis dahin einen Zeitplan erstellen, was wann genutzt werden kann. Auch zu welchen Konditionen. Die Infos werden wir rechtzeitig allen Interessierten mitteilen", so Stein weiter.

Schaut Euch hier 20 Bilder der Eröffnung an.

nach oben nach oben