Turn-Heidecup in Nordsachsen startet erst im September

Levke SteinLevke Stein vom TV Blau-Gelb 90 Bad Düben.

Nordsachsen. Eigentlich sollten im ersten Halbjahr bereits die ersten zwei von insgesamt drei Wettkämpfen des Nordsächsischen Turn-Heidecups stattfinden. Doch Corona und die damit verbundenen hygienischen Bestimmungen verhinderten das. Jetzt planen die Organisatoren einen Teil der Wettkämpfe nach den Sommerferien durchzuführen. "Mittlerweile sind fast alle Vereine wieder im Training. Überall ist der Sport auch in Turnhallen wieder erlaubt. Auch bei uns läuft das Training wie gehabt seit fast fünf Wochen wieder normal. Nur das die Eltern nicht zuschauen dürfen. Ansonsten stehen alle unsere Sportler wieder voll im Training und freuen sich auf den Heidecup im September, um ihre Leistungen zeigen zu dürfen", so Wencke Stein vom organisierenden TV Blau-Gelb 90 Bad Düben. Der Wettkampfauftakt ist für den 26. September in Bad Düben vorgesehen. Ob es einen weiteren Vergleich geben wird oder ob Bad Düben der einzigste Wettkampf bleibt und dann gleichzeitig als Finale ausgetragen wird steht noch nicht endgültig fest. Denn in Eilenburg sollte im Oktober noch Nummer zwei der Wettkampfserie stattfinden. Aktuell ist aber dort noch keine Reservierung von Sporthallen möglich. Wenn Eilenburg stattfindet dann gleichzeitig als Kinder- und Jugendwettkämpfe, die ebenfalls im Juni wegen Corona ausfallen mussten. Der Wettkampf in Mügeln muss in diesem Jahr ausfallen, weil im November und Dezember in der dortigen Schulturnhalle mehrere Veranstaltungen geplant sind. "Wir versuchen alles, dass wir wenigstens zwei Wettkämpfe hinbekommen. Ansonsten steht Bad Düben als einzigster Wettkampf in diesem Jahr und wird dafür auch gewertet und alle bekommen Pokale und Medaillen. 2021 sollte dann hoffentlich alles wieder normal laufen", so Stein weiter. Die Bad Dübener nutzen derweil den Heidecup als Vorbereitung für die Turn-Bezirksmeisterschaften Anfang Oktober, die gleichzeitig Qualifikation für die Landesmeisterschaften im November sind. Die Sächsische Landesliga wird dafür in diesem Jahr eingefroren und erst im nächsten Jahr wieder ausgeturnt. "Die Fachkommission Gerätturnen im Sächsischen Turn-Verband hat sich in diesem Jahr ausnahmsweise für diese Variante entschieden. Wir wollen im Herbst die Einzelmeisterschaften vom Frühjahr nachholen und dafür die Landesliga stillstehen lassen. Der Grund für diese Entscheidung ist, das mit bei den Einzelmeisterschaften viel mehr Turnerinnen und Turner bewegen können, als in der Liga. So haben die meisten in diesem Jahr noch Wettkämpfe, was sonst nicht der Fall gewesen wäre", sagte Martin Pöschel, Vorsitzende der Fachkommission.

nach oben nach oben

Flachländer aus Nordsachsen bezwingen Erzgebirge

Bad Dübener Lauf- und Walkinggruppe beim Sachsentrail am Start

Läufer und Läuferinnen des TV Blau-Gelb 90 Bad DübenErfolgreich waren die Läufer und Läuferinnen sowie Walker des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben beim Sachsentrail-Lauf im Erzgebirge.

Bad Düben. Schmale Pfade, steile Anstiege und eine wundervolle Laufkulisse erlebte jetzt ein Teil der Lauf- und Walkinggruppe des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben beim Sachsentrail im Sportpark Rabenberg im Erzgebirge. Beim ersten größeren offiziellen genehmigten Lauf deutschlandweit nach Corona, gingen die Blau-Gelben an den Start. Vorausgegangen war ein wochenlanges hoffen und bangen, ob der Lauf überhaupt stattfinden konnte. Auf der Basis eines umfassenden genehmigten Hygienekonzeptes auf den insgesamt vier Trailstrecken 11, 20, 35 und 70 km und die Verteilung der Läufe auf zwei Tage gab es schließlich grünes Licht. "Wir waren im vergangenen Jahr auch schon dabei. Es war eine klasse Laufveranstaltung und ein tolles Ambiente, viel Natur und schöne Wege. Da war schnell klar, das wir wiederkommen werden", sagte Walker Stefan Eichelkraut. Und auch Petrus spielte mit und schickte nahezu ideale Witterungsbedingungen zur Erde. Punkt neun Uhr gingen die Funtrailer auf die Strecke über knapp 11 Kilometer. Mit insgesamt 300 Höhenmeter, steilen Ab- und Anstiegen, verlangte auf die Kurzstrecke alles von den Sportlern ab. "Die Schwierigkeit der Strecke war nicht die Länge, sondern die Wege. Wir sind auf den Trailwegen für die Mountainbiker gelaufen. Und die waren teils sehr steil, felsig, mit vielen Wurzeln versehen und man musste höllisch aufpassen sich nicht zu verletzen", sagte Grit Schlaak. Nach 1:06 h und als 43. war Steffen Brost als erster der Laufgruppe zurück im Ziel. Ihm folgten als 57. Torsten Kulas mit 1:15 h und 60. Andre Dietrich in 1:16 h. Bei den Frauen überquerte als Beste Grit Schlaak als 31. nach 1:18 h das Ziel im Trailcenter Rabenberg. Ihr Folgten auf Platz 39 Simone Kanitz in 1:21 h, als 45. Petra Rücker in 1:22 h und als 81. Manuela Klemm nach 1:33 h. Die Walker Stefan Eichelkraut und Ullrich Bresch landeten nach 1:55 h auf den Plätzen drei und vier. Frank Weimann startete beim Quartertrail über 20 Kilometer und kam nach 2:29 h und fast 500 Höhenmetern auf Platz 131 ins Ziel. Bereits jetzt haben die Läufer und Walker das nächste Laufabenteuer im Blick. Mitte September geht es zum Darß-Marathon und Halbmarathon an die Ostsee.

Schaut Euch 19 Bilder in der Galerie "Sachsentrail-Erzgebirge" an.

nach oben nach oben

165. Bad Dübener Stundenlauf - Erster Laufwettkampf nach Coronapause mit viel Spaß und Abstand

StundenlaufMit viel Spaß ging der 165 Bad Dübener Stundenlauf über die Bühne.

Bad Düben. Nach der Corona-Zwangspause ist Bad Dübens Laufgemeinde in den Wettkampfbetrieb zurückgekehrt und hat jetzt einen kleinen aber feinen Neustart hingelegt. Im März musste der 165. Stundenlauf des örtlichen TV Blau-Gelb 90 ausfallen, weil keine Sportveranstaltungen mehr erlaubt waren. Doch mit dreimonatiger Verspätung konnte der Lauf jetzt nachgeholt werden. Und die Läufer und Walker nutzten das ideale Laufwetter um an den Start zu gehen. Mit entsprechendem Abstand trugen sich schließlich 27 Läuferinnen und Läufer sowie fünf Walker in die Anmeldelisten ein. "Es ist schön, das alle gesund und munter die vergangenen Wochen gut überstanden haben. Wie zu erfahren war, haben alle die Zeit für intensives Training genutzt. Jetzt kann es endlich wieder losgehen", sagte Jürgen Schwertner vom Organisationsstab. Gleich nach dem Start zog sich das Feld auf der 1,4 kilometerlangen Kurparkrunde weit auseinander, so dass überall gut der Mindestabstand eingehalten werden konnte. Vom Start an setzten sich der Bad Dübener Matthias Rothe und Sven Reuter aus Eilenburg ab. Später zog Rothe an baute seinen Vorsprung weiter aus. Nach 60 Minuten hatte Matthias Rothe 14 250 Meter geschafft und gewann vor dem Eilenburger Sven Reuter (12 000 m) und Perikles Spielau mit 11 500 m. Bei den Frauen lief Simone Thurecht aus Eilenburg mit 10 900 m die weiteste Strecke. Auf den Plätzen landeten Simone Kanitz mit 10 500 m sowie Grit Schlaak und Christiane Kühnelt (alle TV Blau-Gelb 90) mit je 10 400 m. Die schnellsten Walker waren Liane und Frieder Muschler aus Böhlitz mit 7000 m vor Stefan Eichelkraut vom Turnverein mit 6200 m.

nach oben nach oben

Turnverein betreut Lauf- und Walkingprojekt mit Ziel Halbmarathon

Auf der LaufstreckeHarry Waage, Petra Holtzegel und Carola Rabe (von links) starten vom Bad Dübener Kurpark auf ihre Laufstrecke in den Naturpark.

Bad Düben. Jeden Dienstag das gleiche Bild im Kurpark. Kurz vor 18 Uhr tummeln sich jede Menge Läufer und Walker rund um den Froschbrunnen. Es wird gedehnt und gestreckt. Kurze Zeit später sind alle verschwunden. Nach einer oder anderthalb Stunden tauchen alle wieder auf. Im Laufschritt. Verschwitzt und glücklich. Es wird geplauscht, ausgedehnt oder Pläne für kommenden Läufe geschmiedet. Auch Petra Holtzegel aus Hohenroda, Carola Rabe aus Schenkenberg und viele mehr sind dabei. Mittlerweile kommen bis 25 Frauen und Männer aus der ganzen Region zum laufen und walken in die Kurstadt. Alle gehören der neuen Laufgruppe des Bad Dübener Turnvereins Blau-Gelb 90 an. Und alle sind vom Lauf- oder Walkingvirus befallen. Die meisten waren Teilnehmer des "Lauf geht's"- Projektes 2019 von Leipziger Volkszeitung und Laufladen Leipzig. Innerhalb eines halben Jahres schafften es alle von null auf Halbmarathon. "Wir wollten danach alle weiterlaufen und schlossen uns als Lauf- und Walkinggruppe dem hiesigen Turnverein an. Wir sind inzwischen zu einer tollen Gemeinschaft zusammengeschweißt, starten oft gemeinsam zum Training und nehmen an Läufen teil", erzählte der Bad Dübener Stefan Eichelkraut. Inzwischen sind auch wieder neue Gesichter zur Laufgruppe dazugestoßen. Denn mit etwas Verspätung startete mittlerweile auch das "Lauf geht's"- Projekt 2020. Wie schon im vergangenen Jahr betreut das der örtliche Turnverein. Wieder mit dem Ziel, im Oktober den Leipziger Halbmarathon zu finishen. "In den vergangenen Wochen hat jeder für sich und mit viel Abstand zu anderen trainiert. Damit ist nun Schluss. Denn jetzt dürfen wir endlich wieder gemeinsam auf die Strecke. Während die Teilnehmer drei mal pro Woche nach einem strikten Trainingsplan alleine trainieren, wird immer dienstags zusammen gelaufen oder gewalkt. Im Juli ist Halbzeit. Da treffen sich alle Lauf geht's-Teilnehmer aus Bad Düben und Leipzig zum sogenannten Meilensteinlauf über zehn Kilometer. Danach bleiben noch drei Monate bis zum Halbmarathon", sagte Laufcoach Ullrich Bresch. Die Teilnehmer sind optimistisch. "Ich schaffe schon gute Kilometer. Laufe ohne Probleme mehr als zehn am Stück. Bis Oktober bin ich für den halben Marathon fit", freut sich Harry Waage aus dem Delitzscher Ortsteil Schenkenberg auf die Herausforderung.

nach oben nach oben

Deutsches Turnfest 2021 in Leipzig - Wir sind dabei!

Stundenlauf

Bad Düben. Aktuell laufen die Anmeldungen in unserem Verein auf Hochtouren. Schon 22 kleine und große Sportler haben sich zum weltgrößten Turnspektakel vor unserer Haustüre angemeldet. Höhepunkt werden neben der aktiven Teilnahme am großen Festumzug durch Leipzig die Stadiongala, der Besuch der Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen und der Turnfestgala auch die Pokalwettkämpfe im Turnen sein, an denen unsere Aktiven teilnehmen. Und dann warten noch viele kleine und größere Abenteuer wie eine Drachenboot-Challenge, zahlreiche Mitmachaktionen auf dem Messegelände, Schulübernachtung und ganz viel mehr auf uns. Wir freuen uns aufs Turnfest!

nach oben nach oben

165. Bad Dübener Stunden- und Halbstundenlauf startet am 21. Juni

StundenlaufAm 21. Juni starten die Läufer und Walker in Bad Düben wieder mit ihren Stunden- und Halbstundenläufen.

Bad Düben. Es geht wieder los. Nach wochenlanger Pause dürfen die Läufer und Walker wieder in kleinen Formationen loslegen. Am 21. Juni startet der 165. Stunden- und Halbstundenlauf des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben. Der Start erfolgt um 10 Uhr am Kurhaus im Stadtpark. Anmeldungen werden bis unmittelbar vor dem Start entgegengenommen. Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Läufer und Walker am Start sowie auf der 1,4 kilometerlangen Laufrunde gebeten die Mindestabstände einzuhalten. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

nach oben nach oben

Seniorensportler halten Abstand und haben trotzdem Spaß

SeniorensportlerDie Bad Dübener Seniorensportler haben trotz Abstandhalten viel Spaß bei ihren Übungsstunden.

Bad Düben. Endlich ist nach der coronabedingten Zwangspause der Seniorensport beim Bad Dübener Turnverein Blau-Gelb 90 wieder gestartet. Einmal pro Woche wird in der Turnhalle am Kirchplatz Sport getrieben. "Wir halten uns altersgerecht fit. Es gibt immer verschiedene und altersgerechte Übungen, die allen sehr viel Spaß bereiten. Natürlich kommt auch der Smalltalk oder auch mal ein Gläschen Sekt bei einem runden Geburtstag nicht zu kurz", sagte Übungsleiterin Evelin Cedel. Auch in den vergangenen Wochen hielten sich die Senioren fit. Nicht in der Turnhalle, sondern in der freien Natur. "Wir haben uns auch oft zum Sport im Freien getroffen. Sind Fahrrad gefahren oder gewandert", so Cedel weiter. Jetzt sind seit ein paar Tagen die Sporthallen wieder geöffnet und die Bad Dübener Senioren dürfen ihre Übungen wieder unter dem Hallendach absolvieren.

nach oben nach oben

MDR-Filmteam dreht in der Turnhalle

Ligamädels berichten über Home-Challenge, Freiluftturnen und das erste Training nach der Pause

MDR-Filmteam in der TurnhalleDas MDR-Filmteam aus Leipzig drehte beim Bad Dübener Turnverein und berichtet beim Sachsenspiegel darüber.

Bad Düben. Ein Filmteam des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) packte am Mittwochabend in der Turnhalle Durchwehnaer Straße Kamera und Mikrofon aus. Die Fernsehleute hatte in der Leipziger Volkszeitung gesehen, das die Blau-Gelben in der Coronazeit viel Ideenreichtum für ihr Training entwickelten. Darüber wollten sie berichten. "Der Beitrag handelt vom Internationalen Deutschen Turnfest in Leipzig im kommenden Jahr. Davon haben wir den Bogen zum Bad Dübenern Turnverein geschlagen der die Coronazeiten mit Pfiffigkeit sportlich für sich nutzte", sagte Steffen Reichert vom MDR. Die Mädels berichteten den Fernsehleuten, wie sie sich trotz achtwöchiger Turnhallensperre fit hielten und mit den dadurch verbundenen Einschränkungen lebten. Sie erzählten von der Vereins-Home-Challenge, vom Freilufttrainning a la Turnvater Jahn und vom ersten Training in ihrer Turnhalle nach achtwöchiger Abstinenz. "Das war ein tolles Gefühl, endlich wieder in unsere Halle zu kommen und an den Geräten zu trainieren. Aber man hat natürlich gleich gemerkt, dass viele kleine Fingerfertigkeiten erst wieder trainiert werden müssen. Die acht Wochen haben uns ganz schön zurückgeworfen, trotz das wir auch unter freiem Himmel etwas trainiert haben", sagte die 16-jährige Cora Rother. Jetzt blickt der nordsächsische Verein nach vorn. Das Training nimmt langsam wieder normale Züge an. Die ersten Wettkämpfe warten aber erst Ende September auf die Aktiven. Langweilig wird es den kleinen und großen Geräteakrobaten bis dahin trotzdem nicht werden. Denn in den Sommerferien geht es traditionell ins Sommercamp des Vereins auf die Insel Rügen und später, sollte Corona keinen Strich durch die Rechnung machen, zum Jugendaustausch nach Kapstadt in Südafrika. Den Bericht von den Bad Dübener Geräteakrobaten gibt es übrigens am Wochenende beim MDR-Sachsenspiegel um 19 Uhr.

nach oben nach oben

Turnerinnen trainieren jetzt unter freiem Himmel

Turnen unter freiem Himmel. Ab sofort wird unter freiem Himmel geturnt.

Bad Düben. Der erste Schritt zurück in einen Trainingsalltag bei den nordsächsischen Vereinen ist getan. Seit Montag darf das Training, unter Beachtung verschiedener Auflagen zum Infektionsschutz, zunächst im Freien wieder anlaufen. "Das gibt Anlass zur Hoffnung. Nach der vollständigen Einstellung des Sportbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie vor sieben Wochen sind das positive Signale. Endlich können auch unsere ersten Gruppen, unter Einhaltung von verschiedenen hygienischen Bestimmungen, wieder loslegen", sagte Wencke Stein, stellvertretende Vorsitzende des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben. Beim Bad Dübener Turnverein sind es die beiden Teams, die in der Sächsischen Landesliga turnen, die als erstes wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Alle anderen Gruppen nehmen ab kommender Woche mit Kraft- und Konditionseinheiten im Stadion Durchwehnaer Straße den Sport wieder auf. Die Landesligateams der Blau-Gelben haben für ihr Training in der Coronakrise tief in die Trickkiste gegriffen. Mit Anhänger und Transporter sowie der Unterstützung des Bad Dübener Gartenbaubetriebes Daniela Noack wurde jetzt ein mobiler Stufenbarren, Balken und Matten zu einer Turnfamilie aus dem Verein in den heimischen Garten transportiert und dort aufgebaut. "Zwar ist das noch kein richtiges Training wie in unserer Halle, aber es ist ein Anfang. Die Mädchen freuen sich, sich mal wieder zu sehen und in kleinen Gruppen zu turnen. Bisher war das ja nur zu Hause möglich", so Stein weiter. Vorerst zwei Mal pro Woche für anderthalb Stunden soll das Training unter freiem Himmel stattfinden. So lange bis die Geräteakrobaten wieder zurück in ihre Trainingsstätte in der Durchwehnaer Straße dürfen. In den vergangenen Wochen haben sich groß und klein aus dem Turnverein mit Einheiten in den eigenen vier Wänden oder im Garten fit gehalten. Der Verein hatte eine Home-Challenge ausgeschrieben, woran sich viele Sportler beteiligten. Dafür bekamen sie jede Woche zehn verschiedene Übungen zugeschickt. Die Umsetzung musste mit kleinen Videos oder Fotos dokumentiert und zu den Trainern geschickt werden. Zurück in der Halle wird es eine Leistungsüberprüfung geben und auf die Besten warten kleine Preise in Form von Gutscheinen aus den Bad Dübener Geschäften, die in den vergangenen Wochen geschlossen bleiben mussten. Der Wettkampfbetrieb im Gerätturnen ist landesweit bis Ende August abgesagt. Jetzt hoffen die Blau-Gelben, das man wenigstens bis Jahresende Möglichkeiten zur Durchführung des Heidecups Nordsachsen sowie der Sachsen-Landesliga findet. Dafür legen sie sich jetzt schon mal ordentlich ins Zeug.

nach oben nach oben

In der Modell-Turnhalle läuft das Training auch in Coronazeiten

Blick in die Turnhalle
Blick in die TurnhalleBlick in die Turnhalle.

Bad Düben. In Coronazeiten kommt man auf so manche Ideen. Unser Vereinsvorsitzender bastelt derzeit an einer Mini-Turnhalle mit selbstgebauten Geräten und Sportlern im Maßstab 1:100. Hier läuft der Trainingsbetrieb wieder normal.

Wir hoffen alle, das es bald auch in der realen Welt so langsam wieder mit dem Vereinssport weitergeht.

nach oben nach oben

Darß-Marathon abgesagt - Bad Dübener Läufer laufen an der Goitzsche

Urkunde
Ulli und SteffenUlli und Steffen (v.l.) gehörten zu den Läufern am Goitzschesee.

Bad Düben. Eigentlich wäre die Laufgruppe des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben am Wochenende beim 15. Darß-Marathon im beschaulichen Wiek auf Fischland Darß an der Ostseeküste an den Start gegangen. 18 Läuferinnen und Läufer waren für Strecken zwischen 10 Kilometer und der Marathondistanz vorgemeldet. Doch der Veranstalter musste den Lauf wegen Corona in den Herbst verschieben. Dennoch ließen sich ein paar Läufer des Bad Dübener Vereins den Spaß nicht ganz verderben und starteten unter dem Motto "Wir laufen trotz Corona - Der Ersatzlauf für abgesagte Rennen" jetzt ihren Halbmarathon rund um den Goitzschesee bei Bitterfeld. "Das haben wir uns privat organisiert. Natürlich mit dem nötigen Abstand untereinander", sagte Laufgruppenchef Ullrich Bresch. Das Wetter spielte mit und alle hatten viel Spaß. Die Strecke führte zunächst am Goitzsche-Radweg von Pouch in Richtung Löbnitz. Nach eine Wende ging es über die Poucher Halbinsel weiter bis in den Bitterfelder Stadthafen und wieder zurück nach Pouch. Nach 2:06 h kamen alle gemeinsam wieder gutgelaunt im Ziel an. "Es war ein schöner Lauf. Es hat Spaß gemacht und war gar nicht so anstrengend. Jetzt freuen wir uns auf den richtigen Darß-Marathon und Halbmarathon im September auf dem Darß", sagte Läufer Lars Hienzsch.

nach oben nach oben

Blau-Gelben fiebern Internationalen Deutschen Turnfest 2021 entgegen

Deutsches Turnfest 2021Rieke, Levke, Anna und Neele (v.l.) freuen sich auf das Deutsche Turnfest in Leipzig 2021.

Bad Düben. Auf ein ganz besonderes Ereignis fiebern die Turnerinnen und Turner des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben entgegen. In gut einem Jahr, vom 12. bis 16.Mai 2021, findet in Leipzig das Internationale Deutsche Turnfest statt. Zum 13. Mal seit 186. Rund 100 000 Teilnehmer aus den ganzen Welt kommen zu dem größten Breitensportfest der Welt. Auch die Geräteakrobaten aus Bad Düben haben sich den Termin um Himmelfahrt und Pfingsten ganz dick im Kalender angestrichen. "Ich freue mich schon riesig auf das Turnfest. Vor drei Jahren in Berlin war ich noch zu jung und durfte nur zuschauen. In Leipzig darf ich endlich mit turnen. Denn da bin ich zwölf", sagte die elfjährige Rieke Stein. Fünf Tage lang wird sich die Messestadt für Jung oder Alt, Profis, Freizeitsporttreibende oder Zuschauende in einem sportlichen Outfit präsentieren. Als Fest des Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssports bietet Leipzig 2021 ein interessantes und anspruchsvolles Programm. Auf dem Marktplatz, dem Messegelände, im Stadion oder in der Schulsporthalle. Ganz Leipzig und auch das Umland wird in Bewegung. In den kommenden Wochen wird die Turnfest-Ausschreibung erscheinen, mit allen Wettkämpfen, Showangeboten und sonstigen Veranstaltungen. "Darauf warten wir schon gespannt. Neben den Turnwettkämpfen, wo wir selber antreten wollen, werden wir uns jeden Tag interessante Veranstaltungen raussuchen, wo wir zuschauen oder auch mitmachen", plant Anna Mannke. Die 14-Jährige erlebt in Leipzig bereits ihr zweites Turnfest. Schon 2017 in Berlin war der Teenager dabei und war begeistert. "Das war richtig cool. Viele junge Menschen und alle vom Turnsport begeistert", sagte Anna. Geschlafen wird in der Turnfestwoche traditionell in Schulen in ganz Leipzig. "Das ist Turnfestatmosphäre pur. Schon wie in der langen Vergangenheit der Turnfeste. Wir freuen uns auf das riesige Fest vor unserer Haustüre", sagte Übungsleiterin Jane Völz.

nach oben nach oben

Turnverein unterstützt Geschäfte

Bei Home-Challenge winken Gutscheine

GutscheineWencke Stein (rechts) vom Turnverein nimmt die Gutscheine von Elke Geist aus dem Buchladen entgegen.

Bad Düben. Was machen die Aktiven eines Turnvereins, wenn sie aufgrund der wegen der Corona-Krise erlassenen Ausgangsbeschränkungen nicht wie gewohnt trainieren können? Die Trainer des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben riefen ihre Geräte-Akrobaten zu einer Home-Challenge auf und verbanden diesen Aufruf nun mit einer ganz besonderen Aktion, mit der sie die derzeit geschlossenen Geschäfte in der Kurstadt unterstützen wollen. Und so läuft es ab: Zu Hause in der Wohnung oder auf der Wiese am Haus gilt es, drei- bis viermal pro Woche zehn verschiedene Übungen wie zum Beispiel Liegestütze, Klappmesser, Kniehebelauf und Seilspringen zu absolvieren. "Davon müssen dann alle Fotos oder kleine Videos machen, die anschließend zu den Trainern geschickt werden. Dort wird alles gesammelt und am Ende der Challenge ausgewertet. Beim ersten Training nach Ende des Kontaktverbotes wird es eine Leistungsüberprüfung geben. Nach Auswertung gibt es dann kleine Preise", verriet die stellvertretende Vereinsvorsitzende Wencke Stein. Statt Urkunden oder Medaillen warten auf die Gewinner Gutscheine aus der Bad Dübener Geschäftswelt. "In der Vergangenheit haben uns die Geschäftsleute immer wieder unterstützt. Heute können wir es nach unseren Möglichkeiten auch mal umgekehrt tun. Unsere Idee war es, in verschiedenen Läden wie Buchladen, Zoogeschäft, Blumenläden oder Eisdielen Gutscheine zu kaufen. Derzeit müssen die meisten ja geschlossen bleiben und haben nur die Möglichkeit, online oder gar nicht zu verkaufen", so Stein. Die Idee kommt bei den Händlern gut an. "Das ist toll, dass sich der Verein so etwas einfallen lässt. Das hilft uns immer auch ein kleines Stück weiter", sagte Elke Geist vom Buchladen am Markt.

Quelle: LVZ (K. Kabelitz)

nach oben nach oben

Clevere Ideen gefragt - Bad Dübener Turnverein ruft Home-Challenge aus

12 Bilder am 6. April ergänzt: Galerie "TV90 Home-Challenge"

Home-ChallengeRieke (links) und Levke Stein vom TV Blau-Gelb 90 Bad Düben sind begeistert von der Home-Challenge und üben schon mal Liegestütze.

Bad Düben. Die aktuelle Coronokrise macht auch den nordsächsischen Sportvereinen schwer zu schaffen. Um so mehr sind jetzt sportliche Hausaufgaben gefordert, um einigermaßen fit zu bleiben. In den vergangenen zwei Tagen haben sich die Trainer der beiden Landesligamannschaften des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben über Telefon und WhatsApp-Gruppen ausgetauscht und die TV'90 Home-Challenge ins Leben gerufen. "Wir haben zehn verschiedene Übungen zusammengestellt. Dabei geht es unter anderem um Liegestütze, Klappmesser, Kniehebelauf, Seilspringen und Wandsitzen. Jeder soll das Programm bis Ostern zwei Mal pro Woche abarbeiten und sich während den Übungen filmen. Das Video wird dann per WhatsApp oder Mail zu den Trainern geschickt. Dort werden sie gesammelt und am Ende der Challenge ausgewertet. Zudem gibt es einen Sonderpreis für besonders gute Vorschläge, wie man das persönliche Fitnessprogramm zu Hause noch mehr aufpimpen kann", erzählte Übungsleiterin Anke Heinicke. Damit die jungen Damen noch mehr motiviert an das sportliche Werk gehen, hat der Turnverein lukrative Shoppinggutscheine ausgelobt. Auch Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster gefällt das. "Das ist eine super Idee", sagte das Stadtoberhaupt. Und auch bei den Turnerinnen selbst kommt das Sportprogramm für Zuhause sehr gut an. "Vormittags mache ich Hausaufgaben und am Nachmittag dann Sport. Außerdem haben wir auf unserem Grundstück hinterm Haus noch ein Trampolin stehen. Da kann ich ja wenigstens Salto und Überschläge üben, wenn wir schon nicht in unsere Turnhalle dürfen", sagte die elfjährige Rieke Stein.

Schaut Euch 20 Bilder in der Galerie "TV90 Home-Challenge" an.

nach oben nach oben